• slider28.jpg
  • slider29.jpg
  • slider31.jpg
  • slider27.jpg
  • slider32.jpg
  • slider26.jpg
  • slider25.jpg
  • slider30.jpg
Schrift  + größer  - kleiner

sr hannah„Gott ist nur Liebe, wagt für die Liebe alles zu geben. Gott ist nur Liebe. Liebt ohne Furcht.“
(Liedtext)

Sr. M. Hannah

sr jolanda„Für glanzvolle Taten findet Gott genügend Arbeiter, doch für unscheinbares Wirken, da braucht er noch viele.“
(Vinzenz von Paul)

Sr. M. Jolanda

sr ambrosia„Ob man gibt oder verweigert, man soll es mit Güte und lieben Worten tun.“
(Luise von Marillac)

Sr. M. Ambrosia

sr lotharia „Liebe sei Tat!“
(Vinzenz von Paul)

Sr. M. Lotharia

sr astria„Lasst uns Gott mit frohem Herzen dienen.“
(Luise von Marillac)

Sr. M. Asteria

sr brigitte„Die Liebe ist unendlich erfinderisch.“
(Vinzenz von Paul)

Sr. M. Brigitte

sr firmina„Sanftmut, Herzlichkeit und das Ertragen gehören zur Praxis der Töchter der christlichen Liebe, genauso wie Demut, Einfalt und Liebe.“
(Luise von Marillac)

Sr. M. Firmina

sr luithildis„Der Herr ist mein Hirte, nichts wird mir fehlen. Er weidet mich auf grüner Aue.“
(Ps 23,1)

Sr. M. Luithildis

sr ludhardis„Das ist die Sendung: Armen und kranken Menschen gewordene Gottesgüte zu sein und Gottes Stelle an ihnen zu vertreten.“
(Vinzenz von Paul)

Sr. M. Luthardis

sr concordia „Selig, die den kurzen Augenblick des Lebens nützen, um Erbarmen zu üben.“
(Vinzenz von Paul)

Sr. M. Concordia

sr winfrieda„Seid gut und man wird euch glauben.“
(Vinzenz von Paul)

Sr. M. Winfrieda

sr margarete„Es genügt nicht, Gott zu lieben, man muss auch dafür sorgen, dass andere ihn lieben.“
(Vinzenz von Paul)

Sr. M. Margarete

sr godefrieda„Gewöhne dich daran, Dinge und Menschen immer und in jedem Fall nach ihrer guten Seite hin zu beurteilen.“
(Vinzenz von Paul)

Sr. M. Godefrieda

sr michaela„Die göttliche Vorsehung verlässt uns nie in Dingen, die wir auf ihre Fügung hin unternehmen.“
(Vinzenz von Paul)

Sr. M. Michaela

sr ancilla„Herzlichkeit ist die kleine Münze der Liebe.“
(Vinzenz von Paul)

Sr. M. Ancilla

sr dorotheeDas vinzentinische Charisma drängt mich, von meinem Überfluss an innerer Kraft und dem Beschenkt-Sein durch Gott an jene Menschen abzugeben, die sich wartend darauf sehnen.

Sr. M. Dorothee

sr annelies Eine große Liebe zu unserem Herrn und seiner hl. Mutter,
Einheit und Herzlichkeit in der Schwesterngemeinschaft,
liebevoller Einsatz bei den Menschen, die unserer Hilfe bedürfen

Sr. M. Anneliese


Blog
Taizégebet

Herzliche Einladung zu unserem Taizégebet am 3. Februar 2018 um 19 Uhr in unserer Klosterkirche St. Vinzenz auf dem Klostergelände

 

Titelbild HP Taizegebet 

 
Willkommen dem Fremden!

Adventsmotto und Thema des Jahres 2018

Adventskalender

Der Advent hält uns dieses Jahr in besonderer Spannung. Auf dem Mutterhausgelände in Göggingen haben Mitarbeiter und Schwestern ein anspruchsvolles Thema für die Wartezeit auf die Geburt Jesu ausgesucht. Willkommen (auch) dem Fremden! ist weltweit der Titel des 400-Jubiläumsjahres des vinzentinischen Charismas, ein Herzstück der Botschaft des Hl. Vinzenz.

mehr lesen...
 
Am 17. Oktober ist internationaler Tag der Beseitigung der Armut

IMG 20170513 195939 1

Etwa 852 Millionen Menschen weltweit hungern. Davon leben 815 Millionen in den Entwicklungsländern. In den Entwicklungsländern sterben rund 11 Millionen Kinder unter fünf Jahren pro Jahr - das sind 30.000 Kinder pro Tag. Ungefähr die Hälfte der Kindersterblichkeit geht auf Unterernährung von Mutter und Kind zurück. Die Lebenserwartung in den Entwicklungsländern ist in der Regel kürzer als in den entwickelten Ländern. In einigen Teilen Afrikas ist die Lebenserwartung gar auf unter 33 Jahre gefallen. Armut führt zu schlechter Gesundheitsvorsorge und mangelhafter Ernährung. Dies wiederum wirkt sich nachteilig auf die geistige, motorische und sozial-emotionale Entwicklung aus. Weltweit sind 219 Millionen Kindern unter fünf Jahren durch Armut kognitiv eingeschränkt. Das sind 39 Prozent aller Kinder dieser Altersgruppe in den Entwicklungsländern. In Afrika sind es gar 61 %.
1992 erklärte die Generalversammlung der Vereinte Nationen, den 17. Oktober zum Internationalen Tag für die Beseitigung der Armut. Damit sind drei Anliegen verbunden: 1) Den Widerstand der von Armut betroffenen Menschen gegen Elend und Ausgrenzung würdigen. 2) Den Not leidenden und ausgegrenzten Menschen Gehör verschaffen und mit ihnen ins Gespräch kommen. 3) Sich mit den Allerärmsten dafür einsetzen, dass die Rechte aller wirklich für alle gelten.

  

 

 
Einladung zur Jubiläumsfeier "400 Jahre Vinzentinisches Charisma"

Im Jahr 2017 feiern wir 400 Jahre "Vinzentinisches Charisma".

Jubiläumsgottesdienst am Freitag, den 13. Oktober 2017 um 10.30 Uhr mit Generalvikar Msgr. Harald Heinrich in der Mutterhauskirche. Anschließend Vernissage Ach, du liebe Zeit! "Verunsicherungen des vorigen Jahrhunderts"

Freunde und Interessierte sind dazu herzlich eingeladen!

Einladung 1

mehr lesen...
 
Die Erde, Schwester und Mutter

Nachbericht des Fotovortrages von Dr. Martin Müller am 24. Mai 2017

"Eindrücke von meinen Reisen"

 

Plakat

mehr lesen...
 
Eine besondere Marienfeier

 IMG 20170513 190113 1

Am Samstag, den 13. Mai 2017 hat eine besonders schön gestaltete Maiandacht in der Mutterhauskirche stattgefunden.

mehr lesen...
 


Gögginger Straße 94 | 86199 Augsburg | Tel.: 08 21/59 77 90-0